Seite 1 von 2
#1 Unnötige Coverversionen der übelsten Sorte ... von flo1102 13.10.2016 23:04

avatar

Ich dachte mir so ein Fred könnte ganz interessant werden ... und habe gleich was passenden gefunden ...



... ich weiß gar nicht ob ich da lachen, weinen oder kotzen soll ... letzteres trifft es dann wohl am präzisesten ...

#2 RE: Unnötige Coverversionen der übelsten Sorte ... von Phoenix 14.10.2016 06:37

avatar

Musikalisch ist das doch OK .
Allerdings gebe ich Dir völlig recht, Coverversionen sollte Tarja lassen. Überhauüt sollte sie sich jemanden suchen der Ihr gute Songs schreiben kann, so wie damals bei Nightwish passte es sehr gut.
Solo bekommt sie einfach keine packenden Melodien hin und gerade das braucht Ihre Stimme.

#3 RE: Unnötige Coverversionen der übelsten Sorte ... von Phoenix 14.10.2016 06:39

avatar

Noch überflüssiger und schlechter ist diese Coverversion:

#4 RE: Unnötige Coverversionen der übelsten Sorte ... von WorkingMan 14.10.2016 07:43

avatar

Zitat von Phoenix im Beitrag #3
Noch überflüssiger und schlechter ist diese Coverversion:




#5 RE: Unnötige Coverversionen der übelsten Sorte ... von Newworldman 15.10.2016 10:23

avatar

Oh mein Gott, Phoenix...ist das übel!!!
Das is so unglaublich schlecht und die Spears hat sowas von überhaupt keine Stimme...
Da klingt ja selbst die Tarja noch besser und die ist schon schlecht.

Weiß nicht, ob ich glücklich über diesen Thread bin

#6 RE: Unnötige Coverversionen der übelsten Sorte ... von flo1102 15.10.2016 20:54

avatar

Ok Newie, ... dann will ich dir's jetzt mal so richtig geben ... alle anderen sollten auch die Tüten bereit halt ...



... schlimmer geht's nimmer ... warum hat das keiner verhindert???

#7 RE: Unnötige Coverversionen der übelsten Sorte ... von Newworldman 16.10.2016 11:25

avatar

Ok, Thread kann zu! Wir haben den Boden erreicht - bitte steigen sie aus und übergeben sie sich in Fahrtrichtung rechts!
Gott Flo,wo findet man denn so was...

Und das ausgerechnet die Nelly, die ja eigentlich ne gute Stimme hat und anfangs auch noch gute Mukke machte (gut aussehen tut sie ja trotz des Verbrechens)...warum macht man denn so was. Das sollte doch selbst ihr aufgefallen sein, dass das schlechter als schlecht ist...

#8 RE: Unnötige Coverversionen der übelsten Sorte ... von flo1102 16.10.2016 12:51

avatar

Zitat von Newworldman im Beitrag #7
...
Gott Flo,wo findet man denn so was...

...


Du brauchst dafür Zugang zum Darknet ... !!!

Zitat von Newworldman im Beitrag #7
...
Und das ausgerechnet die Nelly, die ja eigentlich ne gute Stimme hat und anfangs auch noch gute Mukke machte (gut aussehen tut sie ja trotz des Verbrechens)...warum macht man denn so was. Das sollte doch selbst ihr aufgefallen sein, dass das schlechter als schlecht ist...


Ja, ist echt schade, denn ihre Platte von 2004 ist gar nicht mal schlecht. Dies hier ist ein Soundtrack-Beitrag zu einem kanadischen Film "Score - A Hockey Musical" ... Da war sie wirklich schlecht beraten ...

Zitat von Newworldman im Beitrag #7
Ok, Thread kann zu! Wir haben den Boden erreicht - bitte steigen sie aus und übergeben sie sich in Fahrtrichtung rechts!
...


Ganz wie belieben ... Du bist hier Scheff!!

#9 RE: Unnötige Coverversionen der übelsten Sorte ... von Phoenix 16.10.2016 17:30

avatar

Oha, das ist ein bischen gepitcht, oder, so singt Sie doch eehr nicht. Die instrumentalisierung geht garnicht. Hätte sie mal lieber gelassen.
Und du Flo, machst bitte das Darknet zu, ja. Nicht das Du nochmal sowas findest.

#10 RE: Unnötige Coverversionen der übelsten Sorte ... von WorkingMan 17.10.2016 06:09

avatar

Da kommt man gut gelaunt am Montag Morgen ins Büro, und dann sowas..... wie bekomme ich die Überkeit nur wieder weg.....

#11 RE: Unnötige Coverversionen der übelsten Sorte ... von bravado 18.10.2016 19:20

booaah ... nee, echt ...

#12 RE: Unnötige Coverversionen der übelsten Sorte ... von EulaliaRivendell 16.05.2017 11:01

avatar

Oha, ich kenne einige grausige Coverversionen die ich eigentlich nicht aus dem Gully des Banausentums fischen möchte, aber eine hat sich bei mir so eingebrannt, dass ich sie immer auf Anhieb als übelste Vergewaltigung eines Rockklassikers aufzählen kann: Far Corporation - Stairway to heaven
(Youtube spare ich mir, sowas verdient keine "watched"-Vermerke!!)
Bei diesem Sakrilek waren zwar auch ein paar durchaus anständige Musiker dabei (Robin MacAuley?) aber spätestens wo der Discobeat einsetzte und Farian seinen Boney-M-Strohbass rülpste war auch anderes rülpsen fällig, nämlich das mit Einlage...

#13 RE: Unnötige Coverversionen der übelsten Sorte ... von bravado 16.05.2017 18:34

Viel "besser" bei der Nummer finde ich Phil Collins' "In-The-Air-Tonight-Signature-Fill" ...

#14 RE: Unnötige Coverversionen der übelsten Sorte ... von EulaliaRivendell 17.05.2017 12:19

avatar



ER hat sich auch dafür hergegeben?? Und dabei hat er doch 'ne ganz gute Figur gemacht bei Live-Aid mit den Zeppis!!
Da ich mir nicht antun will, diese Ohrvergewaltigung bei youtube zu suchen, weiß einer, wer sich da noch versündigt hat? Bei Wiki fand ich nichts dazu.

#15 RE: Unnötige Coverversionen der übelsten Sorte ... von bravado 18.05.2017 00:13

Aaaaaalso:
Das hier steht auf Youtube als Kommentar unter dem Video:
"Far Corporation is a band created by music producer Frank Farian, who has created the bands Boney M., ERUPTION, Milli Vanilli, La Bouche, No Mercy and others. The name was shortened from "Frank Farian Corporation", which was originally put together to record a cover of the Paul Simon piece "Mother and Child Reunion". The group's lineup included Barclay James Harvest, Trio, Boney M and Force Majeure members Kerrie Cox and Dave Libby. Far Corporation's primary claim to fame is their cover of "Stairway to Heaven". Contrary to public perception, Far Corporation was actually the first group to make the singles charts with this song as Led Zeppelin had never released it as a single. Some of the musicians Farian assembled include vocalist Robin McAuley, drummer Simon Phillips, ex-Saga drummer Curt Cress, and three members of Toto: vocalist Bobby Kimball, keyboardist David Paich, and guitarist Steve Lukather. Far Corporation released its first album Division One in 1985 on Arista Records and their cover of "Stairway to Heaven" reached 8 on the UK singles chart. Also included on the album was a cover of Free's "Fire and Water". The idea of "Division One" was to use different musicians and song writers for each production. Using this flexible system Far Corporation coins permanently give new impulses without becoming rigid and concentrating upon just one style. The production was made at the Cherokee and Amigo Studios in Los Angeles and at the Far Studios, Rosbach. The group took nearly a decade to record a follow-up, during which time Robin McAuley joined with Michael Schenker to form the McAuley Schenker Group. Cress, Kimball, Paich, and Lukather were all present on the group's second release, 1994's Solitude on MCI-BMG. This time they were joined by former Thin Lizzy guitarist Scott Gorham. As before, this album also featured two notable cover songs - Steely Dan's "Ricky, Don't Lose That Number" and Cockney Rebel's "Sebastian" - but they failed to repeat the success of "Stairway to Heaven".

Und das Drum-Fill ist zwar eine Collins-Kopie, aber nicht vom Meister selbst ... da war ich auf dem Holzweg.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz