#1 Typografie von Rush-Fans von Jogi 21.03.2017 15:50

avatar

In der Rush-Doku "Time Stand Still" wird die Leiterin der Rushcon interviewt. Sie erzählt, dass Rush-Fans zumeist introvertierte Geeks seien. Sie seien eher die stillen und in sich gekehrten Menschen, die sich für Wissenschaften und Künste interessieren. Rush-Fans seien nie die "Stars" in der Schulklasse oder die Quarterbacks beim Football.

Bei mir ist es genauso gewesen. Ich war auch immer der stille Außenseiter in meiner damaligen Schulklasse. Mittelstürmer war ich beim Fußball nie, ich habe meistens in der Abwehr gespielt. Bereits damals habe ich mich für Psychologie und Religion interessiert.

Wie war oder ist es bei euch gewesen? Seid Ihr eher die Frontsauen oder eher die stillen Gelehrten (Geeks)?

#2 RE: Typografie von Rush-Fans von WorkingMan 21.03.2017 18:22

avatar

Bei mit passt auch eher der stille, auch wenn ich Stürmer war. Gelehrter nicht unbedingt. Aber auch sonst bin ich eher der zurückhaltende Typ. Von daher passt es dass ich RUSH-Fan bin

#3 RE: Typografie von Rush-Fans von bravado 22.03.2017 21:52

Zitat von Jogi im Beitrag #1

Wie war oder ist es bei euch gewesen? Seid Ihr eher die Frontsauen oder eher die stillen Gelehrten (Geeks)?


Puuh ... weder noch oder sowohl als auch ... je nach Thema.

#4 RE: Typografie von Rush-Fans von Newworldman 24.03.2017 10:04

avatar

Also in der Schule war ich der Klassenclown und ich denke auch heute falle ich eher durch unsinnige Zwischenrufe auf als durch fundierte Beiträge zum jeweiligen Thema
Also ganz und gar nicht wie in "Subdivisions" beschrieben.
Privat bin ich eigentlich eher schüchtern -jedenfalls in einer neuen Umgebung, wo ich mich immer erstmal zurückhalte und die Lage sondiere. Habe allerdings trotzdem wenig Probleme auf fremde Menschen zuzugehen...
Klingt alles sehr ambivalent, oder?

Jogi, für Religion (dagegen!) und Psychologie habe ich mich aber auch schon immer interessiert (habe sogar mal überlegt das zu studieren...)

#5 RE: Typografie von Rush-Fans von Newworldman 25.03.2017 13:13

avatar

edit: beim Fussball habe ich im Mittelfeld angefangen und bin dann über Vorstopper (gabs damlas noch!) zum linken Verteidiger geworden - das habe ich dann ziemlich lange gespielt.

#6 RE: Typografie von Rush-Fans von Phoenix 22.04.2017 08:25

avatar

In Der Schule war ich immer der , auf dem die Klasse rumgehackt hat.
Fußball habe ich nie gespielt, aber mein Freundeskreis in Der Schulzeit bestand hauptsächlich aus Leuten vom Gymnasium, während ich auf der Realschule war.
Eher ruhig, an Wissenschaft, Astronomie und Fantasy interessiert. Musikalisch eher in Richtung Jean-Michel Jarre und Vangeis orientiert als an Pop oder Rock.
Heute habe ich zwar im Gegensatz zur Schulzeit ein gesundes Selbstbewußtsein, bin auber eher der genießer aus dem Hintergrund als eine Frontsau.
Kann nicht vielm aber das recht gut.
Also passt das Interview irgendwie auch auf mich.
Mir deucht aber, das sich hier viele finden, die auch einen Humor abseits des normalen haben, etwas strange aber tiefsinnig.

#7 RE: Typografie von Rush-Fans von Earthshine2411 03.09.2017 10:52

avatar

der ruhige bin ich eher im Alter geworden....da ich mit 14 schon RUSH Fan war hatte ich dank der Hinweise in den Rush Covern " best result on Maximum" äußerst viel Kontakt mit den Mitmenschen, vorallem mit der Nachbarschaft.....ich habe mit Absicht immer voll aufgedreht damit die Nachbarn sich freuen wenn Sie wenigstens meine Trommler Verusche nicht mehr hören....( ich glaube die konntenj die Rush Texte auch bald mitsingen) viele haben mich dann wieder gegrüßt als ich Motorhead Ace of Spades nicht mehr täglich aufgelegt habe...naja als Rush Fan war man schon musikalischer Einzelgänger...wobei es in meiner Schule wenigstens 3 Rush "hard die" Fans gab.

#8 RE: Typografie von Rush-Fans von Trouble with the trees 05.09.2017 11:20

avatar

Zitat von Jogi im Beitrag #1
Wie war oder ist es bei euch gewesen? Seid Ihr eher die Frontsauen oder eher die stillen Gelehrten (Geeks)?

...an sich war ich in frühen Jahren unauffällig, still und schüchtern - gut, dass ich schon immer etwas größer und voluminöser war, als alle anderen, sonst hätte man mich glatt übersehen. Ich hatte wenige Freunde, aber dafür richtig gute. Aktives Fußballspielen und Sporttreiben im Allgemeinen hat mich nie sonderlich interessiert, aber auf Druck meines Vaters war ich dann einige Jahre aktiver linker Verteidiger, bis auch er einsah, dass das nix mehr wird. Interessiert hat mich schon immer Musik - mit 14 Jahren habe ich Bands gehört, die auf allgemeines Unverständnis stießen (Grobschnitt, Sparks, Jane, Golden Earing, Peter Gabriel, Omega, ELoy, Rush...) und Gitarre gelernt. Eine "Frontsau" wollte ich jedenfalls nie sein, das ist und war nicht mein Ding. Richtig pudelwohl fühle ich mich unter Leuten, die ich kenne und mit gleicher Wellenlänge...

#9 RE: Typografie von Rush-Fans von TomSawYa 06.09.2017 12:50

avatar

Jo ich eher der Maverick, bissl Streber, Fantast, Außenseiter allemal, der Kleinste (voluminös wurde ich erst die letzten Jahre) und
immer an dem Stoff interessiert (LERN-Stoff!) den es erst in 2-3 Jahren gab oder mein älterer Bruder wollte. Ich brauchte unbedingt
mit 10 nen Taschenrechner mit Logarithmusfunktion und Klassik hörte ich ab 11-14 intensiv. Dann Alan Parsons, dann Hardrock
und NWBHM, dann MelodicRock, dann Rush usw.
Bin noch heute oft schwer zu greifen und zu verstehen, ein bisschen fühlte ich mich immer in den Lyrics von Rush zuhause,
und das gilt noch heute da ich selbst Gedichte schreibe.

Tom

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz