Seite 1 von 2
#1 Der "zuletzt im Kino gesehen" Thread von flo1102 07.01.2017 07:16

avatar

Nochmal ein Thread, den wir glaube ich aus dem alten Forum noch nicht rübergeholt hatte ...

Meine Kinogänge werden aufgrund von Familie und Heimkino in den letzten Jahren immer seltener, für so manche cineastische Themen ist ein Kinobesuch für mich dann jedoch Pflicht. In der letzten Woche war es dann dieser hier ...



... um es vorweg zu nehmen: ... Dies ist für mich der beste STAR WARS Film seit "Das Imperium schlägt zurück", also seit 1980!!!
Endlich hatte ich mal wieder ansatzweise ein echtes STAR WARS-Gefühl, wie ich es damals als 8-jähriger gehabt hatte.

Nach dem, für mich, Desaster und storytechnischem Offenbarungseid von Episode VII im letzten Jahr und dem Digitaloverkill-Kokolores von Lucas persönlich im letzten Jahrzehnt, waren meine Erwartungen an diesen Film nicht sehr hoch, doch diese wurden dafür in allen Punkten übertroffen. Ja, ... ein STAR WARS Film kann auch ohne die bekannten Charaktere auskommen, ... was ich sogar als recht erfrischen empfand. Und auch das esoterische Jedigedöns, was nun mal dazu gehört, ist auf ein Minimun reduziert und trotzdem stimmig eingebettet. Alle Charaktere und Protagonisten finde ich gut und sinnvoll getroffen. Sogar der Comedy-Sidekick K2 trägt zur pointierten Erheiterung bei, ohne albern zu wirken.
Und auch wenn man den Ausgang der Geschichte schon kennt, ... bleibt doch ein angenehmes Maß an Spannung. Wenn man sich durch die zugegebener Maßen etwas zähe Einleitung des Films durchgesetzt hat, wird einem auch eine, wenn nicht soger DIE bestinszenierte Raumschlacht aller STAR WARS Filme spendiert. Und das Ende finde ich in seiner finalen Konsequenz schlüssig und exzellent.

Anders als bei Lucas' Episoden I - III sind moderne Filmmittel und Special Effects hier wirklich sinnvoll, angemessen und optisch hervorragend intergriert. Einzig die digitalen Avatare von Grand Moff Tarkin und Prinzessin Leia sehen etwas strange aus, machen aber stotytechnisch in Verbindung zu Episode IV Sinn. Und mit Jimmi Smits als erneut Bail Organa gibt es auch eine Verbindung zu I - III. Der Auftritt von Darth Vader hätte verleicht eine Spur dämonischer und weniger agil ausfallen können ... über den Umstand kann ich aber gerne hinwegsehen.

FAZIT: Nachdem ich befürchtet hatte, dass durch die Disneyübernahme und die Machwerke der letzten Jahre, das Thema STAR WARS für mich endgültig erledigt zu sein schien, ... hat mit Gareth Edwards endlich mal wieder ein Regisseur die Geschichte inszeniert, der sein Handwerk zu verstehen mag, und dessen Umsetzung dem STAR WARS-Vibes angemessen ist. Ich hoffe es bleibt nicht ein einsamer Lichtblick ...

10/10

#2 RE: Der "zuletzt im Kono gesehen" Thread von Phoenix 07.01.2017 08:57

avatar

Soweit vollste Zustimmung.
Nur beim Punkt digitale Avatare muß ich wiedersprechen, ja Leia sah ein wenig zu sehr gephoshoped aus. Aber bei Tarkin, der ja nun doch einige Szenen hatte, ist es mir überhaupt nicht aufgefallen, bis mein Kumpel mich drauf hinwies, das der schon seit 20 verstorben ist. Sehr gute digitale ausführung, die mich auch ein bischen erschreckt, das die nun auch Menschen digital visuell erzeugen kann, zumindest in einem realen Umfeld.
Ansonsten war auch dieser Teil III.5 für mich der beste seit "Das Imperium schlägt zurück". Den Episoden I bis III konnte ich wegen der aufgesetzten Komik und offensichtlichen anbiedrung an ab 6 jährige nie wirklich was abgewinnen, das war für mich zuviel Popcorn Kino.
Aber auch Episode VII fand ich keinen schlechten Film, erschlag mich, einzig der Tod von Han Solo hätte nicht sein müssen, das war aber wohl bedingung von Mr. Ford. Schade. Sonst bin ich gespannt, wie sich die Story um in VIII weiterentwickelt.
Zurück zu III.5 , ich habe mir einen Tag später Episode VI angesehen und es passt einfach alles zusammen, selbst der Stylöe der Filme ergänzt sich erstaunlich gut, obwohl fast 40 Jahre zwischen Ihnen liegn.
Ganz großes Kino.

10/10

#3 RE: Der "zuletzt im Kono gesehen" Thread von flo1102 07.01.2017 09:50

avatar

Was mich bei Episode VII so grenzenlos enntäuscht hat war, dass es eine 1:1-Nacherzählung, quasi ein Remake von Episode IV war. ... Kleiner Roboter hat Baupläne von Superwaffe, Roboter trifft Rookie auf Wüstenplanet, Flucht von Wüstenplanet, Rookie trifft Han Solo, Schüler tötet Meister (hier dann halt Sohn den Vater) mit Laserschwert, Rookie erkennt die Macht in sich, Rebbellenallianz greift Superwaffe an ... kam mir alles bekannt vor. Eigentlich war es nur ein Schaulaufen der alten Charaktäre, ohne erzählerischem Hintergrund und Sinn ...

Nach all den Jahren hatte ich was besseres erwartet als diese Drehbuch-Bankrotterklärung ... und Regisseur JJ Abrams hat bewiesen, dass er nach Star Trek auch in der Lage ist Star Wars als Mythos zu vernichten ...

Dagegen war jetzt "Rogue One" eine echte Offenbarung ...

BTW ... wie kann man meinen Schreibfehler im Thread-Titel korrigieren?

#4 RE: Der "zuletzt im Kono gesehen" Thread von Newworldman 08.01.2017 09:16

avatar

Ich habe noch nie Star Wars gesehen...

aber immerhin kann ich Thread-Titel korrigieren

#5 RE: Der "zuletzt im Kono gesehen" Thread von WorkingMan 09.01.2017 07:43

avatar

Zitat von Newworldman im Beitrag #4
Ich habe noch nie Star Wars gesehen...
biglach]


Dann hast du ganz sicher ein Loch im Leben....

#6 RE: Der "zuletzt im Kono gesehen" Thread von Newworldman 09.01.2017 11:34

avatar

Wenn es wenigstens das einzige wäre

#7 RE: Der "zuletzt im Kono gesehen" Thread von WorkingMan 09.01.2017 12:21

avatar

#8 RE: Der "zuletzt im Kono gesehen" Thread von Ellery Sneed 18.09.2017 09:28

Hab mir letztens "Valerian - Die Stadt der tausend Planeten" angesehen.
Mir hat das sehr gut gefallen. Sehr bunt, jede Menge toller Details (in einer Kritik habe ich gelesen "wie Star Wars auf LSD" - ich finde das trifft's sehr gut) - Story a bisserl schwach, aber das hat mich jetzt nicht so besonders gestört.

#9 RE: Der "zuletzt im Kono gesehen" Thread von Newworldman 19.09.2017 08:12

avatar

Auf den bin ich auch mal gespannt - werde aber abwarten bi9s er auf sky läuft.

nächster Kinobesuch steht für den 27.09. Vorpremiere für ES *freu*

#10 RE: Der "zuletzt im Kono gesehen" Thread von Phoenix 28.09.2017 13:20

avatar

Meiner einer wird sich dann erstmal Kingsmen Vol2 ansehen und die Woche drauf Blade Runner 2049

#11 RE: Der "zuletzt im Kono gesehen" Thread von WorkingMan 28.09.2017 13:23

avatar

Ich gehe am Samstag mit Cedric in Cars 3

#12 RE: Der "zuletzt im Kono gesehen" Thread von Phoenix 12.10.2017 13:28

avatar

Kingsmen 2 hat nicht geklappt, aber BLade Runner wird am Montag geguckt.

#13 RE: Der "zuletzt im Kono gesehen" Thread von Phoenix 02.11.2017 12:11

avatar

Hat jemend Blade Runner 2049 gesehen, die Meinung würde mich interessieren.
Ich persönlich fand den Film sehr gut. Der philisophosche Aspekt, was macht der Menschen aus, bzw. unterschidet sich von einem Androiden wurde intesiv betrachtet.
Ob Ryan Gosling nun die Top Besetzung war, weiß ich noch nicht. Der restliche Cast war top.
Musikalisch sehr atmospährisch und hat die Stimmung gut eingefangen. Viel besser oder anders hätte es auch Vangelis nicht gemacht.

9/10

#14 RE: Der "zuletzt im Kono gesehen" Thread von WorkingMan 03.11.2017 08:30

avatar

Habe ich noch nicht gesehen, mal schauen ob ich es schaffe da ins Kino zu gehen, wenn nicht warte ich bis er auf Sky kommt...

#15 RE: Der "zuletzt im Kono gesehen" Thread von WorkingMan 06.11.2017 09:29

avatar

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz